iOS 10 warnt vor Flüssigkeit im Lightning Port

Die Jungs von EverythingApplePro haben in der aktuellen iOS 10 Beta ein Interessantes Feature entdeckt. Mit iOS 10 prüft das iPhone nun selbst, ob Flüssigkeit im Lightning Port ist. Das sollte genügend Zeit geben das entsprechende Gerät zu entfernen und zu trocknen.

Bisher ist dieses Feature nur bei neueren Geräten wie dem iPhone 6s, 6s Plus und dem iPhone SE zu sehen.

Schaut euch das Video von EverythingApplePro an.

Pokémon GO jetzt auch in Deutschland

Nachdem erst in den USA, Australien und Neuseeland gestartet ist, ist es nun auch in Deutschland offiziell verfügbar.

screen322x572IMG_0526 IMG_0527

 

 

 

 

 

 

Obwohl das Spiel erst jetzt offiziell erschienen ist, spielen es bereits dutzende Pokémon Trainer in Deutschland. Ein Treffpunkt in Düsseldorf ist eine der Brücken auf der Kö. Hier sind 4 sogenannte Pokéstops an denen die Spieler Lockmodule anbringen können, um so weitere Pokémon zu fangen.

In Deutschland ist direkt die Version 1.0.1 erschienen, welche neben ein paar kleinerer Bugs auch einen Fehler mit den Berechtigungen behebt. Ursprünglich wollte Pokémon GO alle Berechtigungen eines Google Accounts haben. Dies wurde in der nun Veröffentlichten Version behoben:

2016-07-13-PHOTO-00000070

Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

 

 

Apple untersucht Bug in iOS 9.3.2 im iPad Pro 9,7″

Wie bereits im letzten Artikel erwähnt, gibt es in der iOS Version 9.3.2 einen schwerwiegenden Bug, der das iPad 9,7″ unbenutzbar macht. Nachdem das iPad aktualisiert wurde, startet es nicht mehr sondern möchte mit iTunes verbunden werden. iTunes erkennt dann den Fehler 56 und möchte das iPad wiederherstellen. Tut man dies so landet man in einer Boot-Schleife.

CityUW1WUAE5sRo

Auf Twitter hat Rene Ritchie von iMore ein Statement veröffentlicht, dass von Apple stammen soll. Apples Kommentar bezüglich des Fehlers 56 lautet, dass es nur eine kleine Anzahl an Leuten betreffe. Betroffene sollen sich an Apple Care wenden.

Ich selbst habe jedoch gestern Abend mein iPad Pro 9,7″ erfolgreich auf iOS 9.3.2 aktualisiert.

Apple veröffentlicht iOS 9.3.2 + Warnung an iPad Pro Nutzer

Apple hat gestern Abend die lange in der Beta-Phase befindliche Version 9.3.2 des iOS veröffentlicht.

17-05-2016 11-17-06

Das knapp 100 MegaByte große Update 13F69 ist besonders für iPhone SE User interessant, da das Update eine Verbesserung in der Bluetooth-Konnektivität mit sich bringt. Gefixt wurden zudem Probleme beim Nachschlagen im Wörterbuch sowie Probleme bei Eingabe von E-Mail-Adressen mit der japanischen Tastatur.

Nutzte man VoiceOver, konnte man durch die Ansage von Satzzeichen einen Stimmwechsel provozieren.

Zu guter Letzt hat das Update noch im Business Bereich ein Problem mit der Installation von firmeninternen Apps behoben.

17-05-2016 11-17-15

Last but not least, ist es seit diesem Update wieder möglich im Stromsparmodus den Nightshiftmodus zu aktivieren.

 

Nun noch eine Warnung an iPad Pro 9,7″ Nutzer:

Es scheint als hat sich ein Fehler in das Update eingeschlichen, welcher den Fehler 56 auf dem iPad Pro 9,7″ hervorruft. Das iPad signalisiert dann, dass man es mit iTunes verbinden soll um den Fehler zu beheben. Dieser Wiederherstellungsversuch scheitert jedoch ebenfalls.

Vorerst sollte das Update auf 9.3.2 auf dem iPad Pro 9,7″ gemieden werden.

Nik Collection von Google jetzt kostenlos erhältlich

Google bietet seine gesamte Palette der Fotobearbeitungs-Plugins seit Ende März kostenlos zum Download an. Darin enthalten sind alle Tools der Nik Collection:

  • Analog Efex Pro
  • Color Efex Pro
  • Silver Efex Pro
  • Viveza
  • HDR Efex Pro
  • Sharpener Pro
  • Dfine

Die Plugins sind wie folgt kompatibel:

  • Mac® OS X 10.7.5 bis 10.10
  • Adobe Photoshop CS4 (CS5 für HDR Efex Pro 2) bis CC 2015
  • Adobe Photoshop Elements 9 bis 13 (ausgenommen HDR Efex Pro 2, das nicht mit Photoshop Elements kompatibel ist)
  • Adobe Photoshop Lightroom 3 bis 6/CC
  • Apple® Aperture® 3.1 oder höher